Der Alt-Bundespräsident Horst Köhler betonte immer wieder die Kraft, die ausgeht von bürgerschaftlichen Engagements und fordert in seinen Reden zur Mitgestaltung der Gesellschaft die Bürger unseres Landes mit Nachdruck auf, sich ehrenamtlich einzubringen.

Am Elbhang geschieht dies längst in vielfältiger Weise. Mit dem Bestehen der Interessengemeinschaft Weinbergkirche e.V. wurde seit Mai 1990 nicht nur ein denkmalpflegerisches Kleinod vor dem Verfall gerettet, sondern ein Zeichen für Aufbruch, Neugestaltung und Zukunftvisionen mit dieser Pöppelmann-Kirche weithin sichtbar von bürgerbewegten Elbhangbewohnern und weiteren Engagierten in Stadt und Land gesetzt.

Seien Sie zu den Gottesdiensten, Konzerten und Veranstaltungen herzlich in der Weinbergkirche „Zum Heiligen Geist“ willkommen!

Herzlich Willkommen in der Weinbergkirche "Zum Heiligen Geist" Dresden-Pillnitz!

Unsere Kirche ist zur Besichtigung mit Information und Verkauf geöffnet:
1. Mai bis Sonntag, 02. Oktober 2022
feiertags (außer Himmelfahrt), sonnabends und sonntags jeweils 13 - 17 Uhr

Sonntag, 7. August, 16 Uhr

"Geh aus, mein Herz und suche Freud"

Sommer-Orgelmusik mit Mária Magyarová Plšeková (Slowakei)
Die Konzertorganistin (Slowakei/Österreich)
spielt einen bunten Strauß schöner Orgelkompositionen passend
zur sommerlichen Zeit aus verschiedenen Ländern.
Eintritt frei - um eine Kollekte wird gebeten

Sonnabend, 27. August und Sonntag, 28. August, ab 10 Uhr

Tag des offenen Weingutes

Wein und kulinarische Köstlichkeiten
von Winzern aus dem Pillnitzer Königlichen Weinberg, Kirchenführungen
+ + +
Wein Weinausschank Wein

Sonntag, 28. August, 16 Uhr

"Zeitvermählte Sommerklänge"

ensemble tresonare
mit Werken von Byrd, Monteverdi, Schütz, Bach, Franck u.a.
Juliane Gilbert – Violoncello und Orgel
Elke Voigt – Sopran und Orgel
Clemens Heidrich – Bassbariton und Rezitationen
Unter dem Namen tresonare musizieren Clemens Heidrich, Juliane Gilbert und Elke Voigt.
Sie eint die Begeisterung, sakrale Räume mit Musik zu füllen und sich von deren Unterschiedlichkeit inspirieren zu lassen.
Dabei haben Kompositionen verschiedener Jahrhunderte ebenso ihren Platz
wie sich mit dem Raum verbindende Improvisationen. Gesang-, Orgel- und Celloklänge variieren im Programm.
Im Sommerprogramm erklingen Werke der Renaissance (William Byrd, Claudio Monteverdi),
von Heinrich Schütz und J.S. Bach, Werke von César Franck, Jean Langlais
sowie eigene Kompositionen, die gregorianische und improvisatorische Elemente enthalten.
Karten zum Preis von 12 EUR an der Abendkasse
(Eintritt frei für Schüler bis 14 Jahre und Begleitpersonen Schwerbehinderter)
Kartenvorverkauf: Konzertkasse Dresden
+ + +
Wein Weinausschank Wein


Weitere Veranstaltungstermine des Jahres sind hier zu finden.